Sicherheitsverfilmung

Besonders wichtige Dokumente werden zum Schutz auf Mikrofilm archiviert. Bekanntes-tes Beispiel hierfür dürfte der schweizerischer Bundesbrief sein.

Nach vollendeter Mikroverfilmung werden die Originalbestände wieder ins Archiv integriert. Sollte das Original vernichtet oder verlegt werden, können jederzeit wahlweise Arbeitsfi-chen, Rückvergrösserungen auf Papier oder digitale Files hergestellt werden. Durch die aktuelle Gesetzgebung wird der Aufzeichnung auf Mikrofilm unter bestimmten um-schriebenen Bedingungen die gleiche Beweiskraft zuerkannt wie dem Original. Unter-schriften und Behördenstempel behalten somit ihre Gültigkeit.

Nachstehend eine kleine Auswahl der Anwendungsbereiche:

  • Protokolle von Behörden und Institutionen
  • Leitungskatasterpläne / Grundbuchpläne
  • Wertvolle Einzeldokumente
  • Verträge
  • etc.