Einwohnerkontrollkarteien

Während die Einwohner zu Beginn der politischen Gemeinden in ein Buch eingetragen wurden, sind die Niedergelassenen seit einigen Jahrzehnten auf Karteikarten eingetragen. Während dieser Zeit hat sich die Anzahl der einzelnen Karten vervielfacht. Die Einwohner- kontrollkarteien müssen dauernd aufbewahrt werden. Sie dienen als Rekonstruktion von Aufenthaltsdauer und Adressen der einstigen und heutigen Bewohner einer Gemeinde und bilden die Basis für polizeiliche und zivile Ermittlungen.

Die Einwohnerkontrolle gibt auch für historische Studien wertvolle Auskünfte mit de- taillierten Hinweisen über die Bewohner.

Durch die jahrzehntelange Benutzung verschleissen die Karten. Das Ausbleichen der Schrift kann die Information teilweise unleserlich machen. Die Mikroverfilmung bezweckt die Erhaltung der reinen Information und spart zudem wertvollen Platz.

 

Vorgehen
Die zur Verfilmung freigegeben Karten der Wegzüge werden alfabetisch sortiert und für die Verfilmung bereitgestellt. Um Kosten zu sparen werden nichtverfilmungswürdige Unter- lagen wie Doppel, Notizzettel etc. kassiert.

Akten bis Format A4 werden auf 16mm-Rollfilm aufgenommen. Dank einer fortlaufenden Nummerierung ist eine schnelle Kontrolle auf Vollständigkeit möglich.

EK

 

Nach der Verfilmung werden die Ak- ten in ein A6-grosses Mikrofilm-Jacket jacketiert. Eine individuelle Beschrif- tung der Jackets ermöglicht eine schnelles zurechtfinden.

 

 

Je nach Bedarf wird ein Arbeitsjacket (Diazokopie) erstellt. Diese wird am Ende des Auf- trages zusammen mit schriftlichen Definitionen, welche Auskunft über Art und Menge der verfilmten Unterlagen geben, dem Kunden übergeben. Die Original-Jackets werden in spe- ziellen Datentresoren bei unsein gelagert. Einzelheiten hierzu werden im Tresorierungsvertrag geregelt.

Auf Wunsch werden die Bestände auch digital aufgearbeitet und in das hauseigene Softwaretool integriert. Einzelheiten hierzu finden Sie hier.

 

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen zusammen einen Mehrjahresplan zum optimalen Vorgehen. Sie erreichen uns unter 056 610 45 60.